Crazy Coconuts - Das bessere Looping Louie

 

Eigentlich hätte ich diesen Beitrag schon vor Monaten schreiben müssen. Crazy Coconuts hat nämlich in diesem Jahr in der weltweit wichtigsten Spieledatenbank Looping Louie an der Spitze der Kinderspiele abgelöst - Yes Baby, endlich!!

Crazy Coconuts hat nämlich so viel mehr zu bieten als Looping Louie und ich will alle Eltern davon überzeugen, Crazy Coconuts den Vorzug zu geben!!

 

 

Crazy Coconuts - Mit der Nuss in den Becher

 

Crazy Coconuts Spielmaterial

Crazy Coconuts ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem es Ziel ist, Kokosnüsse mit Hilfe eines kleinen Affen in Becher zu schießen.

 

Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spiels einen eigenen Affen mit Katapultarmen sowie 8 Kokosnüsse aus Gummi. Nun wird abwechselnd versucht, die in der Mitte aufgebauten Becher (abhängig von Spielerzahl quadratisch oder dreieckig angeordnet) zu treffen.

Die Kokosnuss muss dabei im Becher liegen bleiben, nur dann zählt der Schuss als Erfolg und der Becher darf auf ein eigens hierfür vorgesehenes Ablagefeld zwischen Affe und Spielfeld positioniert werden. Die Kokosnuss bleibt dabei im Becher liegen!

Ziel ist es insgesamt 6 Becher einzusammeln und vor sich pyramidenförmig aufzustapeln. Hat ein Spieler auf diese Weise bereits einen oder mehrere Becher vor sich gestapelt, ist es den Mitspielern auch erlaubt über gezielte Schüsse gegnerische Becher wieder wegzuschnappen.

Sobald ein Spieler 6 Becher einsammeln konnte endet das Spiel. Alternativ erfolgt das Spielende, wenn alle Kokosnüsse erfolgreich versenkt wurden und noch kein Spieler 6 Becher hat. Dann gewinnt der Spieler mit den meisten Kokosnüssen in seinem Becher und wird der King of Crazy Coconuts!

Crazy Coconuts - Mistige kleine Kokosnüsse

Wären die Kokosnüsse in Crazy Coconuts einfach aus Plastik, dann wäre das Spiel wohl nie so populär geworden. Aber sie sind eben aus Gummi und noch nicht mal richtig rund. Und genau das macht den Unterschied!

Diese mistigen kleinen Dinger machen nämlich nie das was sie sollen. Da kann man noch so geübt sein beim katapultieren, den richtigen Winkel und auch die Schusstechnik perfektionieren. Wenn die Nuss nicht will, dann springt sie einfach aus dem Becher wieder raus!

Crazy Coconuts funktioniert mit allen und jedem. Ob im generationenübergreifenden Familienkreis, als reines Erwachsenenspiel oder eben auch in Kinderrunden.

Die Affen müssen beim Schuss festgehalten werden, da muss man ein paar Mal üben, aber dann hat eigentlich jeder den Dreh raus. Auch geht die Farbe an den Affenhänden nach und nach etwas ab, aber das ist in meinen Augen eher ein Qualitätsmerkmal - zeigt es doch, dass dieses Spiel oft und gerne gespielt wird. Am besten auf dem Boden, denn die Nüsse entwickeln wie bereits erwähnt eine gewisse Eigendynamik. Zum Glück werden direkt noch ein paar Ersatznüsse mitgeliefert, auch wenn bei uns noch nie eine verlorenging.

Die Becher sind aus stabilem Plastik und lassen sich tadellos stapeln. Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch erwähnen, dass es neben den 10 gelben Bechern auch noch 4 rote gibt. Wer einen dieser Becher trifft, ist nochmal an der Reihe bzw. erhält in einer Spielvariante eine Sonderkarte. Diese Karten erlauben es die Mitspieler beim Schuss abzulenken, z.B. durch Pusten. Mit diesen Karten habe ich aber ehrlich gesagt noch nie gespielt, denn Crazy Coconuts macht auch so schon einen riesen Spaß und ich empfinde die Karten eher als unnützen Zusatz.

Das einzige Manko bei Crazy Coconuts ist wohl der Spiel-Karton. Der ist etwas dünn geraten und sieht nicht wirklich hochwertig aus. Auch die Ablagetableaus könnten aus dickerer Pappe sein, aber das sind nur Nicklichkeiten, die dem eigentlichen Spielspaß nicht schaden können.

Beide Daumen hoch also für dieses wirklich fantastische Geschicklichkeitsspiel, dass meiner Meinung nach in jedem Familienhaushalt einen Platz verdient hat.

Schmeißt das olle Looping Louie weg und holt Euch dafür Crazy Coconuts!!